Auf dem Weg zur Early Excellence-Zertifizierung

Einer der wichtigsten Merkmale des Early Excellence-Ansatzes ist die Vernetzung im Sozialraum. Dies setzt einen intensiven Austausch und Kommunikation auf Augenhöhe voraus. Wie erfolgreich und vor allem nützlich für Familien und auch Institutionen ein aufgebautes Netzwerk sein kann, davon berichtet der Pädagoge Carsten Schulz.

Early Excellence als Leitphilosophie

Veränderungsprozesse brauchen Zeit, Mut und Reflektion – gerade wenn es um pädagogische Umorientierung geht, deren Handlungsweisen sich auf Kinder und deren Familien auswirken. Die Pädagogin Jutta Burdorf-Schulz hat die Implementierung des Early Excellence-Ansatzes in verschiedenste Einrichtungen begleitet und betreut.

Early Excellence in Mülheim an der Ruhr

Die Stadt Mülheim an der Ruhr machte sich vor über zehn Jahren auf den Weg, bisherige pädagogische Konzepte der städtischen Tageseinrichtungen zu überdenken. Heraus kam eine Neu-Ausrichtung nach dem Bildungsverständnis des Early Excellence-Ansatzes. Ein Bericht von Karin Bode-Brock.  

Fünffach auf dem Weg

Die Stadt Villingen-Schwenningen beschäftigt sich in ihren politischen Gremien schon lange mit der Überlegung, die Entwicklung der Kindertageseinrichtungen zu Familienzentren zu fördern und voranzutreiben. Der Knotenpunkt in einem Netzwerk, welches Kinder individuell fördert und Familien umfassend berät und unterstützt, so definiert die Stadt Villingen-Schwenningen das Familienzentrum in ihrer Bedarfs- und Entwicklungsplanung aus dem Jahr 2012/2013. Was hat sich bis heute verändert? Inzwischen befinden sich fünf Kindertageseinrichtungen in der Entwicklung zu Familienzentren. Im Jahr 2015 wurde politisch beschlossen, dass zwei Piloteinrichtungen unter der Anleitung einer Fachberatung der Heinz und Heide Dürr-Stiftung konzeptionelle Grundlagen und einheitliche Ziele erarbeiten und sich im Sinne …

Early Excellence: Im Nordwesten blüht es!

Bericht aus der Region Wovon viele nur träumen können, das ist in Städten im Nordwesten Deutschlands schon Wirklichkeit: Dort arbeiten alle Familienzentren, teils auch alle städtischen Kitas, nach dem Early-Excellence-Ansatz. Dieses Modell, das aus Hannover auf andere Gemeinden übertragen wurde, hat Auswirkungen – beispielhafte Notizen aus Wolfsburg, Hannover, Braunschweig und Salzgitter. Aus Wolfsburg: In Wolfsburg haben Kinder und Eltern Glück: Dort sind alle städtischen Einrichtungen – die Familienzentren, aber auch die Kitas – verbindlich EEC-Einrichtungen. Die schon bestehenden haben sich nach und nach alle in Richtung Early Excellence gewandelt. Und stetig kommen neue dazu: So wurden in den vergangenen Monaten …

Wie eine Stadt sich auf den Weg macht

Early Excellence in Mülheim vorgestellt von Prof. Dr. Sabine Hebenstreit-Müller Seit 2008 haben sich alle städtischen Kindertageseinrichtungen in Mülheim auf den Weg zu EEC gemacht. Mittlerweile arbeiten alle 39 auf dieser Grundlage. Dazu erhielten die drei Piloteinrichtungen „Hummelwiese“, „Menschenskinder“ und „Papilio“ für ihre vorzeigbare Arbeit ihre eec-deutschland Zertifikate. Damit stehen sie zugleich als Konsultationseinrichtungen zur Verfügung, die beispielhaft zeigen können, wie eine hohe Qualität der pädagogischen Arbeit entwickelt und aufrechterhalten werden kann. Karin Bode-Brock zeigt in ihrem Beitrag zur Einführung des Early Excellence-Ansatzes in städtischen Kitas der Stadt Mülheim, wie es gelingen kann, dass Early Excellence zum Leitbild und Motor …

Aktuelles

***eec-deutschland: Ein Zertifizierungsverfahren für Early Excellence Centers Ein Bericht von Antje Meißner-Trautwein  Auf der Grundlage des Berliner Early-Excellence-Modells wurde das Zertifizierungsverfahren ***eec-deutschland erarbeitet. Die Zertifizierung von Early Excellence Zentren in Deutschland ist ein konsequenter Schritt, um das Konzept zu verbreiten und seine Qualität weiter zu entwickeln und richtet sich an Einrichtungen, die sich an der pädagogischen Arbeit des Pestalozzi-Fröbel-Hauses orientieren. Ziel ist es, Kindertageseinrichtungen zu zertifizieren, die sich entschieden haben, den Early Excellence- Ansatz in ihrer Praxis stetig umzusetzen. Hierzu gründete das Pestalozzi-Fröbel-Haus mit weiteren Akteuren den ***eec-rat, der für die Durchführung der Zertifizierungen das Institut bildung:elementar in Halle beauftragte. …